• > Informationsabend mit schriftlicher Einladung an alle MieterInnen (Nov. 2012).
    > Schriftliche Befragung aller Haushalte mit einem Rücklauf von 92% (Frühjahr 2013).
    > Abhaltung von zwei 2-tägigen Workshops (Perspektivenwerkstatt), an denen sich zwischen 80 und 100 interessierte MieterInnen beteiligt haben (April 2013).
    > 1. Arbeitsgruppentreffen bei dem die Ergebnisse der Workshops nochmals vorgetragen und diskutiert wurden (Juli 2013). Bestellung von 9 Mietervertreter für die Phase des Architekturwettbewerbs, aus den Reihen der Anwesenden. Die Mietervertreter wurden im Architekturwettbewerb intensiv eingebunden und hatten auch eine beratende Stimme im Beurteilungsgremium.
    > Die Bewohner-Arbeitsgruppe (33 Haushalte) war zu einem Informationsaustausch und Dialog im Rahmen des Hearings (Sept. 2013) mit den 40 am Wettbewerb teilnehmenden Architekturbüros und der Jury eingeladen.
    > In der Jurysitzung der ersten Wettbewerbsstufe (Dez. 2013) wurden unter beratender Beteiligung der Bewohnervertreter 9 Projekte ausgewählt, welche zur Überarbeitung in die zweite Wettbewerbstufe geschickt wurden.
    > In der zweiten Wettbewerbsstufe (April 2014) wählte die Jury, wiederum unter Mitarbeit der Bewohnervertreter, das Projekt von Architekt DI Stefan Schusterschitz aus Innsbruck zum Gewinnerprojekt.
    > Architekt Schusterschitz wurde mit der Weiterentwicklung und Umsetzung seines Entwurfes beauftragt.

  • Partizipationsprozess:
    ''Zukunft Wohnen'', Innsbruck
    Bauherr: BWS - Gruppe, 1050 Wien

    Planungsbeginn: 2011
    Fertigstellung: 2014

    Das Wohnquartier mit ca. 250 Wohnungen soll dringend saniert und dabei auch nachverdichtet werden. Nach intensiven Beratungen und Vorarbeiten, entschließt sich der Eigentümer das Gesamtkonzept unter Einbeziehung aller Bewohner zu entwickeln. Ein Partizipationsprozess wird gestartet. Zum ersten Mal in Tirol wird eine Beteiligung der Bewohner in solchem Ausmaß ermöglicht. Auf Grundlage der erarbeiteten Ergebnisse, wurde ein 2-stufiger Architekturwettbewerb durchgeführt. Gemeinsam mit den Bewohnern entwickelt so das Projektteam das Gesamtkonzept, das am Ende eine nachhaltige, qualitätsvolle Erneuerung des gesamten Wohnquartiers zum Ziel hat.

    Projektpartner:
    wohnbund:consult, Dr. Raimund Gutmann
    architektur, Arch.DI Thomas Klima
    MitarbeiterIn: DI Julia Joas
                              DI Patrik Solerti