• Wettbewerb: Sport- und Bewegungszentrum, Rum, 2. Platz
    Auslober: Marktgemeinde Rum

    Planungsbeginn: 2015
    Fertigstellung: 2016

    Die Gemeinde Rum plant am südlichen Ende ihres Ortsgebietes - direkt am Inn - ein groß- zügiges Sportzentrum zu errichten. Dabei sollen mehrere Freizeiteinrichtungen, zwei Spielfelder für den Fußballverein mit den notwendigen Nebenräumen und eine Multi- funktions- und Wettkampfhalle für den Kraftsportverein, Trainingsräume Infrastruktur- einrichtungen etc. miteinander symbiotisch verbunden werden. Die vorgeschlagene Lösung sieht eine, in die Landschaft einge- bettete Sportlandschaft vor, bei der Gelände und horizontal geschichtete Bauwerke fließend ineinander übergehen. Landschaft und Gebäude werden zu multifunktionalen Tribünen. Wichtig war uns eine einfache, gut durchdachte Struktur, effiziente Organisation und Einfachheit der Konstruktion.

    Mitarbeiter:   DI Oliver Miller
                            DI Patrik Solerti
                            Michael Kaserer BSc
                            Stephan Reifer BSc