• Wettbewerb: Friedhofserweiterung 1. Platz
    Auslober: Friedhofsverband Matrei,
    Sitz: Gemeinde Pfons

    Planungsbeginn und Fertigstellung: 2014

    Aufgabenstellung war es den Friedhof der Matreier Pfarrkirche um eine Urnenanlage zu erweitern. Die steigende Nachfrage nach Urnenbestattungen brachte - wie derzeit in vielen Gemeinden - auch hier die Notwendigkeit mit sich, darauf zu reagieren. So entschloss sich der Friedhofsverband, bestehend aus 6 Wipptaler Gemeinden, eine großzügige Urnenanlage mit über 160 Gräbern zu errichten. Es sollten sowohl Wand- als auch Erdgräber für Urnenbestattungen entstehen.
    Das im Erweiterungsbereich befindliche ehemalige Mesnerhaus wurde nach eingehender bauhistorischer Untersuchung vom Bundesdenkmalamt freigegeben und kann abgebrochen werden. Lediglich die im Keller befindlichen Reste einer romanischen Mauer müssen erhalten bleiben.

    Projektpartner: Mutweg Architekten
    MitarbeiterIn:    DI Oliver Miller
                                DI Julia Joas