• Friedhofserweiterung-Urnenanlage, Pfons
    Anerkennung: GVTB Betonpreis 2016
    Bauherr: Friedhofsverband Matrei

    Planungsbeginn: 2014
    Fertigstellung: 2015

    Durch den Abruch des im Erweiterungs- bereich befindliche ehemalige Mesnerhaus, enstand ein neuer, großzügiger Bereich für den Urnenfriedhof. Die errichtete Erweiterung stellt eine verbindende Spange zwischen Widum, Johannes-Kirche und Pfarrkirche, sowie den alten Friedhofsbereichen dar. Die neue Wegführung ermöglicht einen barrierefreien Zugang für den Trauerzug von der Aufbahrungskapelle durch den neuen Friedhof bis zur Pfarrkirche. Urnenwand, Stelen und Erdgräber wurden mittels eingefärbten Beton und unbehandelten Metallen errichtet. Die Materialien erlauben ein bewusstes Altern. Im nördlichen Bereich, lädt ein meditativer Platz zum Verweilen und innehalten ein. Der südliche Zugang mit Vorplatz wurde ebenfalls neu gestaltet.

    Prokjektpartner:   Mutweg Architekten
    Mitarbeiter:            DI Oliver Miller